06 November 2013

MASCARA: Der ultimative Test!

Meine lieben Leser, auch die nicht-so-Beauty-Begeisterten unter euch benutzen sicher mindestens ab und zu Mascara. Zumindest wäre dieser meine erste Wahl, wenn es darum ginge mich für ein einziges Beauty-Produkt zu entscheiden, denn - sofern man den richtigen hat - ist der Effekt enorm! Alle Blondchen da draußen werden mich verstehen, denn ohne Mascara sehen wir meist müde und trostlos aus und wer will das schon? In Anbetracht dessen, dass wir Frauen also immer mal wieder auf der Suche nach dem perfekten Wimpern-Verschönerer sind, möchte ich ich meine Mascaras des letzten Jahres präsentieren und berichten, welche mir gefallen oder eben nicht gefallen haben und warum. 

Vorweg: Mascara verhält sich auf jedem Wimpernkleid etwas unterschiedlich und ist abhängig von vielen Faktoren. Meine Wimpern sind beispielsweise besonders fein und hell, dafür aber relativ lang. Also, wer ähnliche Wimpern hat, der wird die nächsten Zeilen bestimmt als nützlich empfinden.

Los geht's!
 (1) Essence: I love Extreme! (2) Max Factor: 2000 Calories (3) Benefit: They're real!
(4) Chanel: Le Volume (5) Clinique: High Impact



(1) Essence: I love Extreme! - Ein super gehyptes Produkt. Wenn es um günstige Mascaras geht, dann wird dieser von Essence häufig genannt. Die Bürste ist groß, buschig und mit sehr viel Produkt versehen. Ich persönlich finde so große Bürsten unpraktisch, denn ich male damit leider nicht nur meine Wimpern voll. Auch gibt die Bürste viel zu viel Produkt ab. Ja, es macht mega voluminöse und dicke Wimpern, aber ich finde diesen Effeckt mehr als unnatürlich. Die Wimpern wirken schwer und sehen sehr schnell verklebt aus, selbst bei nur einem zaghaften Tusch. Bei mir hält sich leider auch gar kein Schwung über den Tag, im Gegenteil ich finde eher der dicke Mascara zieht meine Wimpern runter. Wer diesen sehr vuliminösen Effekt mag und dabei vor Fliegenbeinchen nicht zurück schreckt, für den ist diese Mascara die Richtige. Ich kann sie mir zu sehr intensiven, dunklen Smokey-Eyes vorstellen. Ansonsten für mich nichts, da hilft auch der sehr günstige Preis nicht.


(2) Max Factor: 2000 Calories - Diese Mascara ist ein internationaler Beauty-Liebling und auch ich finde sie gut. Sie trennt meistens präzise und verlängert meine Wimpern. Jedoch nur meistens, denn der Effekt dieser Mascara ist bei mir extrem tagesformabhängig. Einen Tag sieht es super aus, am nächsten plötzlich furchtbar. Warum und wieso habe ich leider noch nicht rausgefunden. Ein weiterer Punkt der mich sehr stört ist der beißende Geruch. Eine Veränderung im Schwung meiner Wimpern habe ich auch nicht erkennen können. Dennoch ganz zufriedenstellend für den Alltag.


(3) Benefit: They're real! - Hachja, was könnte ich hier Romane schreiben, denn dieser Mascara und ich pflegen eine lange Hass-Liebe. Alles begann mit einer Probiergröße, die ich sehr liebte, denn sie zauberte unendlich tolle, geschwungene, lange Wimpern. Das sodann nachgekaufte Originalprodukt war dann erstmal eine riesen Entäuschung: Viel zu viel Produkt zauberte trotz Abstreifversuchen furchtbare Fliegenbeinchen und Verklumpungen. Im Internet las ich dann, dass man den neuen Mascara nach Öffnung erstmal 14 Tage liegen lassen sollte: Ein eigenartiger Tipp, der mir aber tatsächlich half. Die Mascara zauberte danach wirklich schöne, präzise getrennte und lange Wimpern. Auch einen positiven Effekt in Sachen Schwung und Volumen konnte ich feststellen. Aber jetzt kommt der (für mich) größte Nachteil: Abschminken. Diese Mascara abends loszuwerden ist ein einziger Kraftakt. Ich weiß nicht wie viele verschiedene Abschmink-Produkte ich gestestet habe, aber letztendlich mussten täglich viele Wattepads und Nerven dran glauben (und dabei habe ich auch regelmäßig Wimpern gelassen). Das geht für den stolzen Preis von 30 Euro definitiv gar nicht und somit bin ich froh, dass ich den Mascara aufgebraucht habe. Nachkaufen werde ich ihn nicht.


(4) Chanel: Le Volume - Dieser Mascara ist meiner Meinung nach das teure Pendant zum Essence Mascara (oder umgekehrt?). Der Volume hält was er verspricht: Langanhaltendes Volumen. Dabei bleiben Verklumpungen natürlich nicht aus, hier sind sie aber viel weniger extrem als beim günstigen Essence-Produkt. Leider brökelt der Mascara bei mir nach ein paar Stunden und der gefürchtete Panda-Effekt blieb nicht aus. Für dunkle Abendlooks ist dieser Mascara dennoch mein Favorit, denn man kann sich sogar den Eyeliner sparen bei so üppigen, tiefschwarzen Wimpern. Für den Alltag aber viel zu extrem und daher für mich ungeeignet. Wäre der Preis nicht so abschreckend, würde ich ihn eventuell nachkaufen, aber in diesem Falle denke ich, das günstige Produkte einen ähnlichen Effekt erzielen können.


(5) Clinique: High Impact - Mein derzeitiger Favorit! Der Mascara macht bei mir unglaublich lange und geschwungene Wimpern. Die Trennung ist sehr präzise, ich hatte noch kein einziges Fliegenbeinchen. Leider muss man sehr oft tuschen um einen Effekt zu erkennen, was sich aber auszahlt. Der Look ist sehr natürlich, aber dennoch betont. Ein echter Hingucker. So starken Schwung ohne Wimpernzange habe ich noch mit keinem anderen Produkt hinbekommen. Bröckeln oder schmieren tut nichts und mit der Bürste tuscht es sich angenehm, auch die unteren Wimpern. Wer viel Volumen möchte, für den ist dieser Mascara wahrscheinlich zu dezent. Für alle anderen könnte er vielleicht der Geheimtipp sein. Ich werde auf jeden Fall, nachdem ich alle anderen aufgebraucht habe, hiervon die Originalgröße bestellen.


So, ich hoffe ich konnte einen klein wenig weiterhelfen bei der nächsten Mascara-Entscheidung. Ausprobieren macht zwar Spass, geht aber auch ganz schön ins Geld und da die Industrie fast täglich neue Varianten des Beautytools entwickelt, muss man ja mal irgendwo anfangen. Vielleicht könnt ihr jetzt den ein oder anderen Kandidaten schon ausschließen oder in die engere Wahl nehmen. Viel Spass beim Tuschen!

6 comments:

  1. Schöner Post, allerdings bin ich begeistert von der Benefit Mascara und benutze diese immer im Alltag :) Die i<3extreme verwende ich immer am Wochenende, wenns mal ein bisschen mehr sein soll. Bröckelt leider sehr schnell..
    http://Derscherbensammler.blogspot.com

    ReplyDelete
  2. Ich zähle auch zu den Fans der High Impact Mascara! Außerdem mag ich sehr gern die Artdeco All in One-Mascara, der Effekt ist (zumindest bei meinen Wimpern) sehr ähnlich und sie ist etwas günstiger.

    ReplyDelete
  3. Ich find ja die kleinen Mascaras total praktisch. Hatte mal einen von ... ohje von was war der. Schon wieder vergessen. >.> Egal, der war richtig Bombe! Ansonsten hab ich garkeinen Liebling, irgendwann enttäuschen sie mich alle :(

    ReplyDelete
  4. Toller Post, ich bin was Mascaras angeht total pingelig da ich, Gott gegeben, lange Wimpern habe, das jedoch nicht immer vom Vorteil beim schminken ist & dort eine große Bürste wie beim I ♥ Extreme Mascara sehr kontraproduktiv wirkt. Habe mich in den Lash Love von Mary Kay verliebt und bin über glücklich damit :)
    Liebst,
    Farina

    ReplyDelete
  5. Ein wirklich schöner Post!
    Ich habe übrigens ähnliche Erfahrungen mit der Benefit Mascara gemacht. Ich liebe sie vom Ergebnis her, aber das Abschminken ist wirklich eine Qual. Mit einfachen Mizellenreinigern geht da schon mal gar nichts und auch guter Augenmakeup-Entferner hat so seine Schwierigkeiten. Letztens hatte ich von der Mascara richtige Bröckchen im Auge, die so doll geschmerzt haben, dass ich dachte, ich müsse zum Arzt. :-/ Das habe ich wirklich noch nie erlebt. Ansonsten ist sie natürlich top!
    Le Volume von Chanel finde ich auch super, aber mir ist die Mascara auch viel zu teuer, um sie in Originalgröße zu kaufen, die mengenmäßig auch eher mickrig ist.^^
    Ich bin aktuell total begeistert von der Growth Mascara von Gosh. Die ist wirklich sooo toll, sie macht schöne Wimpern, verklebt nicht, schmiert nicht, bildet keine Klümpchen und lässt sich leicht entfernen. Allerdings ist sie gerade leer geworden und hier in Deutschland nur schwer zu bekommen.
    Die High Impact Mascara von Clinique kenne ich bisher noch nicht, klingt aber echt toll. Vielleicht werde ich die mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Uih, also die Gosh-Mascara klingt ja wie ein wahr gewordener Traum! Muss ich unbedingt mal testen :)

      Delete